Bilder zum E-Wurf

Die erste Woche:

Die zweiteWoche:


Schlafen kann schon Genuß-pur sein! Geschlafen wird fast immer mit Körperkontakt.

 

Na, geht doch:

… fast:

Die dritte Woche:

So darf man sich das Leben eines „jungen Hundes“ vorstellen:

Die vierte Woche:

Szenen aus dem Alltag eines Welpen:Enroy: „Ich will hier endlich raus!“
Enroy: „Na, dann bin ich eben hier  drin der Stärkste!“
Eviky: „So ein Rüpel!“


Enroy:  „Aber beim Futter bin ich der Größte“
Eviky: „Ich bin aber auch so groß wie du!“

Beim Einstieg ist immer was los wenn Mama kommt:

Da wird es langsam eng!


Aber beim Schlafen kann es gar nicht eng genug sein!

Die fünfte Woche:

zu tun ist immer was:



Der Balkon hat richtig Spaß gemacht!

Mit dem Carnibus im Garten! … Ein seltsamer Gerät ist das schon! Aber Wesley passt ja auf!

Die paar Meter ging es dann in den Garten.

Und jetzt aussteigen in eine total fremde Umgebung. Eine Herausforderung?
Nur für zwei. Aber dann hat es auch geklappt.

Dann ging es lustig zu wie immer:

Stärkung muss sein! So oder so:

Aber letztlich siegt die Müdigkeit doch.

Sechste Woche:

Mit Draußen war es leider nichts, also musste man Atraktionen drinnen suchen.

Welpen machen schon recht Schmutz, aber sie helfen auch ungemein!

Mutter und Tochter:
Im Canibus wird es langsam eng:

Auf Gänseblümchenjagd

Im Zimmer mit Mama:

Aber das schmeckt immer noch, auch sie sich schon bücken müssen!

Das Tunnel ist ein beliebter Tummelplatz. Kaum zu glauben, wie viele Welpen darin sein können.

Volle Aufmerksamkeit, da wird gerade Futter angerichtet!

Aber Eviky denkt sich: „Mist, ich habe ein Steak erwartet!“. Den Anderen schmeckt’s.

An einem kalten Regentag ist es am schönsten mit Mama zu kuscheln!

Achte Woche:

Ein aufregender Tag im Garten:

⇐zurück zum E-Wurf