„J“-Wurf

Die Eltern:

Der Vater ist „Aussiepride Last Action Hero Jimmy Choo„, kurz „Jimmy“. Er ist ein blue merle Rüde und wurde 2019 geboren.  Jimmy ist ein sehr hübscher, nicht allzu großer Rüde, mit wunderschönem langem Fell. Vom Wesen ein eher ruhiger, sehr freundlicher Typ.

Die Mutter ist unsere „Geetashri„. Geetashri ist eine fröhliche Hündin, die gerne verschmusten Körperkontakt mit Menschen sucht. Sie wurde 2021 geboren.
Es wird ihr erster Wurf sein.

 

Die Chronologie des J-Wurfes

Vor der Geburt:

Mit ihren 14,5 kg ist Geetashri eher zart. Vor dem Decken gab es noch die obligate Kontrolluntersuchung. Sie bekam auch ordentlich zu fressen um sich „Reserven“ anzufuttern.
Am 17.3.2024 war es dann soweit.

Geetashri & Jimmy
Geetashri & Jimmy

Geetashri und Jimmy haben sich auf Anhieb sehr gut verstanden und es war ein schöner Deckakt.  Wir erwarten uns aus dieser Verpaarung hübsche Welpen in den Farben Black Tri und Blue Merle. Jetzt heißt es warten. In 4 Wochen wir der Ultraschall zeigen, ob es geklappt hat.
Der Geburtstermin könnte etwa Mitte Mai sein.

Es ist der 26. Tag der Trächtigkeit. Wir können es schon gar nocht mehr erwarten, die Bestätigung zu haben, dass Geetashri wirklich trächtig ist. Sie hat einen Termin zum Ultraschall in der Tierklinik. Wir können zusehen und sehen mehrere kleine Herzen schlagen, obwohl die kleinen Wesen gerade mal 10mm groß sind.
            Ultraschall Film

Download""

Es ist nun der 54. Tag der Trächtigkeit.

Für Geetashri wird es zunehmend beschwerlicher. Sie möchte zwar noch die lebendige Hündin sein, aber eigentlich legt sie sich dann doch lieber ausgestreckt hin. Es wird bald soweit sein. Wir haben auch schon alles für die Geburt vorbereitet.

Wie sich die Welpen in Geetashri bis dahin entwickeln kann man in Geetashri’s Trächtigkeitskalender nachlesen.

Die Geburt:

Geetashri begann 2 Tage vor der Geburt etwas unruhiger zu werden und zwischendurch auch stärker zu hecheln.
Donnerstag (16.5.2024) am Abend fand sie keinen Platz mehr sich gemütlich hinzulegen, schaute das Frauli immer wieder fragend an, was denn da los sei. Gegen 1h (es ist jetzt der 17.5.2024) beschlossen die beiden dann, es wäre Zeit in die Wurfbox zu übersiedeln. Das Herrli wurde gerufen, sodass alle Drei um 1h 45 soweit waren, den ersten Welpen („Jari“) in Empfang zu nehmen. Es war ein black tri Rüde mit 355g. Ohne viel Aufsehen lag er in der Box. Geetashri trocknete ihn sofort, nabelte ihn gekonnt ab und kümmerte sich um die Nachgeburt. Es war ihr erstes Baby und sie hat alles perfekt gemacht. Zeit hatte sie nicht viel dafür, denn bereits 13 Minuten später war der nächste Bub („Jenkins Memphis“) da. So ging es auch weiter dahin. Innerhalb von etwas mehr als einer Stunde waren schon 5 Welpen („Janami“, „Jade Salisha Lali“ und „Jadoo“) in der Wurfbox, die nach Mutters Zitzen suchten.  Ab da ging es dann aber langsamer. Welpen zu gebären ist ja auch unheimlich kräfteraubend. Wir lästerten, das die Letzten ja den längsten Weg hätten. Im Abstand von je 45 Minuten kamen dann der sechste („Jamaika“) und der siebende („Jyoti Prema“)  Welpe zur Welt.
Um halb fünf Uhr waren alle Babys gesund gelandet und Geetashri glücklich aber ziemlich müde. Wir reinigten die Wurfbox und machten der kleinen Familie ein frisches Bett. Jetzt kehrte verschlafene Ruhe in der Box ein.

Die erste Woche:

In der ersten Woche ist nichts Anderes als Trinken und Schlafen angesagt, eventuell noch nach Mama rufen.

    

Geputzt wird auch beim Schlafen.

Es ist jetzt der 6. Tag. Die Welpen sind behender geworden. Beim Wuseln und Strampeln an der Milchbar trainieren sie ihre Muskeln. Wenn sie sich bewegen, bringen sie schon mit ihren Beinchen die Kraft auf sich tüchtig vorwärts zu schieben. Die Körper fühlen sich richtig „griffig“ an, wenn man sie hochhebt, nicht mehr so zebrechlich wie in den ersten Tagen.

Die, die da so lässig beim Trinken liegt, ist Jade Salisha Lali.

Zur Orientierung, von Links nach Rechts:
Jari, Janami, Jamaika, Jade Slisha Lali, Jyoti Prema, Jadoo, Jenkins Memphis

 Die zweite Woche:

Die zweite Woche zeigt schon viele Fortschritte bei den Welpen. Sie sind agiler, kräftiger und können mit ihren Beinchen schon recht geschickt umgehen. Dafür hat Geetashri auch neue Herausforderungen, zum Säugen bleibt sie oft schon sitzen, damit sich die Welpen extra anstrengen müssen.

Die Beinchen werden schon recht kräftig eingesetzt!

Und immer wenn sie angedockt sind, steht die Rute weg.

Das aktuelle Körpergewicht und damit auch wie sich die Welpen entwickeln, kann bei der Gewichtsolympiade nachgesehen werden!